Chemtrails: Sprühen was das Zeug hält

Thema dieses Artikels ist das illegale Sprühen mit einer chemischen Substanz in der Luft, die – aus (militärischen und zivilen) Flugzeugen heraus gesprüht – weiße Spuren am Himmel hinterlässt. Ein Phänomen, welches unter dem Namen “Chemtrails” (deutsch: Chemiespuren) bekannt wurde.
Seit 1960 werden Tests durchgeführt. Alte Fotografien zeigen sporadische Chemtrails, die sich auf die frühen 70er Jahre datieren lassen, und deren Aktivität in den 80er Jahren stetig zu nahm (hauptsächlich in den USA). Im Frühjahr 1998 wurde das weltweite “Projekt” gestartet und heute wird auf der ganzen Welt fast täglich gesprüht… weiterlesen (Quelle: 28.04.2015 – PravdaTV)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Chemtrails veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Chemtrails: Sprühen was das Zeug hält

  1. nilzeitung schreibt:

    Hat dies auf Nilzeitung rebloggt.

  2. Pit schreibt:

    Hallo Schnanky, dein Blog finde ich richtig Klasse! Allerdings, ist das Ding mit diesen Chemtrails, nicht ganz so dramatisch, da es sich hierbei nicht um vorsetzliche „Chemie“ handelt, sondern um Abgas von Flugzeugen in grosser Höhe (zwischen 10000-11000 metern) Diese Kondensieren dort, weil es da ca. 60 Grad Minus hat und die Abgase sehr heiss sind. Ich halte diese auch für bedenklich, da es sich ja um Abgase handelt und sich an den Partikeln Wasser ansammelt, welches zur erhöhten Wolkenbildung führt. Deshalb bemerkt man bei hohen Flugverkehr, an einem strahlend blauem Himmel das es über den Tag zur Trübung des Himmels kommt.
    Dieses erklärt auch, warum es erst in den 80igern verstärkt zu diesem Phenomen gekommen ist, da es ab den 80er der kommerzielle Massentourismus durchstartetet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s