Obama will doch einen Krieg gegen Syrien

Obama hat am Mittwoch in einer Rede an die Nation der IS den Kampf angesagt. Er werde „nicht zögern“, deren Stellungen sowohl im Irak als auch in Syrien aus der Luft anzugreifen. Er will also die Leute bombardieren, die den „Freiheitskampf“ gegen die Assad-Regierung führen und die er und die gesamte Politik der „westliche Wertegemeinschaft“ die letzten drei Jahre mit allen politischen, finanziellen und militärischen Mitteln unterstütz hat. Es wiederholt sich was Washington schon lange macht, zuerst erschafft man die Terroristen für einen „Regimewechsel“, um sie danach bekriegen zu können/müssen. Oder anders gesagt, es kommt die Feuerwehr um den Brand zu löschen den sie selbst gelegt hat. Was sich auch wiederholt, Obama ist der vierte Präsident der eine Bombardierung des Irak befiehlt. Ist wohl eine Tradition oder besser gesagt eine Obsession wenn man US-Präsident ist, jeder muss Bomben auf den Irak abwerfen. Angefangen mit George H. Bush, dann Bill Clinton, George W. Bush und jetzt Barack Obama… weiterlesen (Quelle: Freeman – 12.09.2014 – ASR)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Syrien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s