Pädophile sehen Gesichter anders

Bei Pädophilen ist das für die Verarbeitung von Gesichtszügen zuständige Netzwerk falsch gepolt, wie Hirnforscher herausgefunden haben. Es zeigt bei Kindergesichtern die Aktivität, die normalerweise nur durch erwachsene potenzielle Geschlechtspartner ausgelöst wird. Die den Beschützerinstinkt auslösenden Signale der Kindlichkeit und Unreife werden demnach nicht oder falsch verarbeitet, so die Forscher im Fachmagazin „Biology Letters“… weiterlesen (Quelle: 21.05.2014 – Scinexx)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kindesmissbrauch / Kinderhandel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s