Die Pyramiden, Mythos Osiris und die Freimaurer

Die ägyptischen Pyramiden stehen nicht planlos in der Wüste, sondern bilden eine gigantische Himmelskarte mit dem Sternbild Orion im Zentrum. Das ist das Ergebnis neuester Forschungen. Die Cheops-Pyramide war demnach Mittelpunkt einer Sternenreligion um die „Wiedergeburt” des Gottes Osiris.
Möglicherweise ist das Geheimnis der Pyramiden von Gizeh jetzt – zumindest in wesentlichen Teilen – enträtselt: Nicht wahllos, sondern nach einem gigantischen einheitlichen Plan der ägyptischen Priester sollen die Pyramiden der 4. und 5. Dynastie (ca. 2650-2150 v. Chr.) ins Nildelta gesetzt worden sein… weiterlesen (Quelle: 28.01.2014 – Pravda TV)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Verbotene Archäologie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s