Tierleichen im Müll, Schweinemast und Biogas – Die Sauerei mit den EU-Subventionen

58.000.000 Schweine werden jährlich in Deutschland gemästet und 1/3 der verarbeiteten Tierprodukte wandert wieder in den Müll. Schweinefleisch in den Supermärkten ist sehr billig. Mehr als die Hälfte des deutschen Schweinefleischs wird in riesigen Mastställen in Nord- und Ostdeutschland produziert, dort wo die Bevölkerung gering ist und nur wenig öffentliches Aufsehen erregt wird. Reinhild Benning vom Bund Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) spricht über die Entwicklung in diesem Bereich und bestätigt, dass es immer mehr dieser Schweinmastanlagen gibt. Über 70 % der Schlachttiere werden in solchen Mastanlagen gehalten und für ein kurzes unwürdiges Leben mehr oder weniger aufgezogen. In separaten Bereichen werden die Muttersäue als Gebärmaschinen gehalten und in Metallkäfigen fixiert. Sie stehen oder liegen dort die ganze Zeit über, drehen oder sich anders positionieren können sich die Schweine dabei nicht. In solch einem Betrieb werden so jährlich rund 25.000 Ferkel produziert… weiterlesen (Quelle: Arno Kuss – 21.01.2014 – The Intelligence)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Massentierhaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s