Weit mehr Leben im All: Astronomen fordern etablierte Theorie heraus

Die Region um einen Stern, in der flüssiges Wasser auf einem Planeten möglich ist, wird als »bewohnbare Zone« bezeichnet. Hier kann prinzipiell Leben entstehen. Britische Forscher erklären nun, dass dieser stellare »Bio-Gürtel« wesentlich breiter ist als bisher angenommen. Demnach wird Leben auch dort denkbar, wo niemand es zuvor vermutet hätte… weiterlesen (Quelle: Andreas von Rétyi – 10.01.2014 – KOPP)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Weltall veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s