Kennedy-Mord: Zum 50. Jahrestag einer Verschwörung

Heute vor genau 50 Jahren fielen die tödlichen Schüsse von Dallas – am 22. November 1963 wurde der 35. Präsident der Vereinigten Staaten während einer Fahrzeugparade aus dem Hinterhalt erschossen. Jeder kennt diese Geschichte, jeder diese Bilder. Als Sündenbock wurde der Öffentlichkeit Lee Harvey Oswald präsentiert, ein angeblich verrückter Einzeltäter, der zwei Tage später selbst einem Attentat zum Opfer fiel und für immer verstummte. Bis heute bleibt der Kennedy-Mord voll von Paradoxien und Rätseln. Die offizielle Geschichte wurde »Geschichte«, doch die Wahrheit ist eine andere… weiterlesen (Quelle: 22.11.2013 – KOPP)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter JFK veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s