Israel »kauft« den amerikanischen Kongress: Sabotage der amerikanisch-iranischen Friedensverhandlungen

Die Antwort auf die Frage »Krieg oder Frieden mit dem Iran« hängt von der Politik ab, für die sich das Weiße Haus und der amerikanische Kongress entscheiden. Die Geste der Verständigung und der Verhandlungsbereitschaft des neugewählten iranischen Präsidenten Hassan Rohani wurde von der ganzen Welt mit Wohlwollen aufgenommen – mit Ausnahme Israels und seiner zionistischen Gefolgsleute in Nordamerika und Europa. Die erste Verhandlungsrunde verlief ohne gegenseitige Schuldzuweisungen und endete mit optimistischen Einschätzungen beider Seiten. Und genau wegen dieser anfänglichen positiven und wohlwollenden Reaktion unter den Teilnehmern verschärfte die israelische Regierung ihren Propagandakrieg gegen den Iran… weiterlesen (Quelle: James Petras – 09.11.2013 – KOPP)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter USA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Israel »kauft« den amerikanischen Kongress: Sabotage der amerikanisch-iranischen Friedensverhandlungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s