Obama will Erlaubnis für Angriff auf Iran und Libanon

Es war anzunehmen es gibt einen Hintergedanken, warum Obama einen vorläufigen Rückzieher macht und sich die Erlaubnis für einen Angriff auf Syrien vom Kongress holt, als Antwort auf den angeblichen Einsatz von Chemiewaffen in Ghouta. Ein ehemaliger Rechtsberater der Bush-Regierung hat gewarnt, der Text der „Syrien Resolution“, der den Abgeordneten vorgelegt wurde, ist so breit gefasst, er beinhaltet nicht nur die Rechfertigung für Angriffe auf Syrien, sondern auch auf den Iran und Libanon. Jack Goldsmith, Rechtsprofessor an der Harvard Universität, schreibt heute auf Lawfare, „die vorgeschlagene AUMF (Autorisierung von militärischer Gewalt) wegen syrischer MVW (Massenvernichtungswaffen) ist sehr weit gefasst“ und es „beinhaltet keine spezifische Limitierung der Ziele.“ Das heisst, wenn der Kongress dem zustimmt, dann kann Obama nach Belieben jedes Land im Nahen und Mittleren Osten angreifen… weiterlesen (Quelle: Freeman – 02.09.2013 – ASR)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Syrien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s