Das türkische Volk hat seine Furcht vor der Autorität abgelegt – und die Proteste nehmen zu

„Nun, wir füllen Glühbirnen mit Farbe“, sagte meine Freundin, eine Café-Besitzerin in Cihangir, dem Soho von Istanbul. Sie sprach über Telefon und schien genauso entspannt wie wenn sie einen Apfelkuchen backt. „Du weißt es ist die einzige Möglichkeit einen TOMA zu stoppen, wenn man Farbe auf die Windschutzscheibe wirft. Dann verliert das Fahrzeug die Orientierung.“
Meine Freundin, die völlig uninteressiert an Politik war bis vor sechs Tagen, ist niemals mit der Polizei in Konflikt gewesen. Jetzt, wie hunderttausende andere in der Türkei, ist sie eine Kämpferin mit Schutzbrille um den Hals, einer Sauerstoffmaske auf dem Gesicht und einer Flasche mit anti-Säure-Lösung in der Hand… weiterlesen (Quelle: Ece Temelkuran – 06.06.2013 – Einartysken)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Türkei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s