Die Verzweiflung des Westens über Syrien

Wieder greift Israel ohne selber gefährdet zu sein ein Nachbarland mit Bomben an und wird dafür nicht verurteilt. Als Ausrede wird wie im Januar die Lüge vorgetragen, es gehe um die Verhinderung von Waffenlieferungen an die Hizbollah, deshalb die Bombardierung von Damaskus. Tatsächlich hilft Israel mit Luftangriffen den radikal islamischen Terroristen, die in den Aussenbezirken Damaskus eingekesselt sind, um deren verheerende Niederlage zu verhindern. Das völlig paradoxe, Israel und die Terroristen der Al-Kaida sind Alliierte und helfen sich gegenseitig. Der Bombenangriff in der Osternacht soll die Moral der Terroristen heben, hat aber auch eine symbolische Bedeutung… weiterlesen (Quelle: Freeman – 05.05.2013 – ASR)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Syrien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.